Montag, 6. Juli 2015

"Finstermoos- Aller Frevel Anfang"- Rezension

Hey Hallo ihr Lieben,
über das folgende Buch habe ich schon eine Menge gehört. Manches Postives manches Negative. Aber die Reihe hat mich interesiert und als mir dann die ersten beiden Bände gesehen habe, sind sie in den Einkaufskorb gewandert. Nun habe ich den ersten Band gelesen und wünsche euch sehr viel Spaß mit der Rezension! 
 
"Finstermoos- Aller Frevel Anfang"
 von Janet Clark

Auf der Baustelle seines Vaters findet Valentin den Körper eines vor vielen Jahren verstorbenen Babys. Sofort strömen Journalisten in das idyllisch gelegene Bergdorf, darunter auch Armina Lindemann mit ihrer 19-jährigen Tochter Mascha. Schon bald werden Valentin und Mascha Opfer seltsamer und lebensbedrohlicher Unfälle, dann verschwindet Maschas Mutter spurlos. Mascha glaubt nicht an einen Zufall – hat die Journalistin bei der Recherche für ihren Artikel etwas herausgefunden, was sie nicht wissen soll? Gemeinsam mit Valentin und zwei weiteren Freunden sucht sie nach ihrer Mutter und rührt damit an ein lange verborgenes Geheimnis, das jemand um jeden Preis zu schützen versucht.




Mein Meinung:

Der Grundgedanke des Buch´s finde ich sehr gut. Auch der Schreibstil war sehr angenehm. Es wurde aus der Sicht der einzelnen Protagonisten geschrieben. Wir haben einmal die beiden Berliner Valentin und Mascha und die drei Einheimischen: die Brüder Nic und Basti und die Försters Tochter Luzie. Die einzelnen Figuren fand ich ganz nett, natürlich den einen mehr wie den anderen.
Das Buch spielt an der Östereichischen Grenze und ist somit auch mit einem gewissen "Dialekt" geschrieben. Nicht so stark im Text sondern einfach mit Kosewörtern und so weiter.

Der Einstieg in das Buch war etwas langatmig und wie man es in einem schönene kleinen Dorf erwarten kann gab es auch viele Feindschaften und Gerüchte die natülich auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden muss. Zum Ende des Buches wurde es richtig spanend und hatte ein richtig schönes offenes Ende. Ich habe zum Glück den zweiten Band hier stehen und werde ihn wohl auch bald lesen. Es war kein ende das man sofort weiterlesen muss, aber ich bin schon gespannt wie es weitergehen wird. Zumal es auch in zwei "situationen" geschrieben wurde, ich werde natürlich nichts verraten aber es war schon sehr cool. Mal schauen wie es weitergeht. Man hätte die vier Bände auch in zwei packen können den dieser erste kam mir nur vor wie eine Einleitung. Ich erwarte noch einiges von den Folgebänden!

Seitenzahl: 220 Seiten
Preis: 9,95€
Verlag: Loewe
Genre: Jugend Thriller
Bewertung: 3,5/5 Punkten


So ihr Lieben, ich hoffe ihr konntet mit dieser Rezension etwas anfangen. Ich musste es etwas ausschmücken um nicht zu Spoilern!
Bis bald eure Lisa<3

Kommentare:

  1. Das Cover erinnert mich sehr an Shadow Falls Camp :) Wenn du die Folgebände dann gut findest, werde ich mir bestimmt mal den ersten Band anschaffen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja findest du? Ich fand den zweiten Band auch wieder wirklich gut! Schau dir die Reihe ruhig mal an, es lohnt sich!

      Löschen