Dienstag, 14. April 2015

"Wer ist Jennifer Jones"- Rezension

Hey Hallo ihr Lieben,
heute geht es mal wieder um eine Rezension. Dieses Buch habe ich von einer Arbeitskolegin ausgeliehen und es mir sehr empfohlen. Sie ist eigentlich keine Leseratte wie wir anderen, aber dieses Buch hat sie 6 mal gelesen. Das will doch was heißen oder? Ich habe mich nun auch mal rangemacht und wie mir die ganze sache gefallen hat, ob ich die meinung meiner Kolegin teile, erfahrt ihr wenn ihr meine Rezension lest!

"Wer ist Jennifer Jones" von Anne Cassidy

Was muss passieren, damit ein kleines Mädchen seine Freundin umbringt? Gibt es eine gerechte Strafe für eine solche Tat? Jennifer Jones ist gerade zehn, als sie ihre Freundin erschlägt. Die Öffentlichkeit ist entsetzt. Nach mehreren Jahren Arrest erhält Jennifer eine neue Identität und versucht, mit der Vergangenheit abzuschließen und sich ein neues Leben aufzubauen. Doch es dauert nicht lange, bis diese Pläne durchkreuzt werden. 
Wie kann man mit einer solchen Schuld weiterleben? Fragt sich Alice, denn Alice ist Jennifer Jones!

Wir starten in die Geschichte am Geburtstag von Alice, die über einer Zeitung hockt und alle Jennifer Jones Artikel durchliest die sie finden kann. Von der Press wir Jennifer Jones, JJ genannt! Ein sehr guter einstieg in das Buch. Man hat direkt gemerkt wie Alice über die ganze sage nun denkt.
Selten habe ich ein Buch gelesen bei dem von der ersten Seite an, eine so bedrückende Stimmung geherscht hat. Man merkt in welcher situation sich Alice befindet und wie sie versucht mit ihrem neuem Leben zurecht zukommen. Und vor allem wie sie versucht mit dem geschehenen zurecht zukommen.
Ich war hin und weg von dem Buch. Man weiß natürlich schon von Anfang an, was geschenen ist, und das JJ die Mörderin ist und dennoch fragt man immer nach dem WARUM. Wie kann man in so jungen Jahren eine so grausame tat begehen. 
Das Buch ist in 4 teile aufgeteilt in dem JJ berichtet wie sie aufgewachsen ist, wie sie nun lebt und wie alles gekommen ist. 
Ich muss sagen, das mich das Buch wirklich sehr tief berührt hat. Und vor allem war mir JJ sehr sympatisch und man kann irgendwie nachvollziehen wie sie zu dem Menschen geworden ist der sie damals war. Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war sehr schnell durch mit dieser Story. Alles in allem hat es mir wirklich gut gefallen. Der einzige Kritikpunkt wäre ledigtlich das es am Anfang alles etwas wirr war. Es kamen viele Figuren vor die ich nicht direkt einordnen konnte.
Aber ich habe die Lesezeit sehr genossen und habe auch im nachhinein darüber nachgedacht. Und schon alleine dafür hat es sich gelohnt.


Seitenzahl: 351 Seiten
Preis: 9,99€
Verlag: Fischer 
   Genre: Jugendthriller Bewertung: 4,5 /5 Punkten
So ihr Lieben, das war meine Rezension! Was sagt ihr dazu? Wie seht ihr das ganze? Was passiert, wenn Einsamkeit zu Wut wird?
Bis bald eure Lisa<3

1 Kommentar:

  1. Das tönt nach einem berührenden Roman, interessiert mich :)

    AntwortenLöschen